Mineralientage München / The Munich Show (2009-2018)

2019 - Wer sammelt schreibt Geschichte

Das diesjährige Thema der Sonderausstellung lautet '' Wer sammelt schreibt Geschichte''. In diesem Zuge wurden bedeutende Sammlungen der Vergangenheit bis hin zur Gegenwart ausgestellt. Stellvertretend für die Sammelleidenschaft alpiner Mineralien wurden großartige Stücke aus den Sammlungen der ETH Zürich, Paul Membrini, Familie Curschellas, Lukas von Känel und auch von mir ausgestellt. Um die Geschichte des Sammelns darzustellen wurden die Sammlungen chronologisch angeordnet. 

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen beteiligten für das Vertrauen und die große Hilfe bedanken, ohne die diese hervorragende Ausstellung nicht zustande gekommen wäre.    

2018 - Elemente

Die Munich Show 2018 stand ganz im Zeichen der Elemente. 

Eine besondere Freude und Ehre wurde mir zu Teil da ich die Organisation der Alpinen Sonderschau übernehmen durfte. 

Der Bereich für die Sonderschau wurde umgestaltet und in die Elemente Silicium, Titan und Fluor aufgeteilt. 

Stellvertretend für Silicium wurden Quarze in all ihren Formen und Farben aus allen bereichen der Alpen ausgestellt. Titanite, Anatase, Brookite und Rutil repräsentierten das Element Titan. Fluorite aus Österreich, Frankreich und der Schweiz in allen Farben und Größen waren im Fluor-bereich zu bestauen. 

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal herzlich bei allen bedanken die Ihre wunderbaren Stücke für die Sonderschau zur Verfügung gestellt haben. 

2017 - from mine to mine

2016 - Tessin

Die Mineralientage in München waren in diesem Jahr rein von meinem Gefühl her sehr gut besucht, zudem waren einige neue Aussteller vertreten. Was mich natürlich am meisten gefreut hat, war das Thema der diesjährigen alpinen Sonderschau "Tessin". Das Tessin ist mineralogisch ein extrem vielseitiger Kanton und so faszinierten zahlreiche Zepterquarze, Eisenrosen und Einschlussquarze die Besucher. Zudem war eine Kluft aus der Nadelquarzfundstelle im Val Bedretto nachgebaut, die vorallem das junge Publikum faszinierte. Ebenfalls sehr interessant waren eine Reihe von Vitrinen in denen Mineralien aus dem tessiner Bauabschnitt des Gotthard Strassentunnels gezeigt wurden.

Auf jeden Fall eine Reise Wert und eine der besten Sonderausstellungen bisher!